Sonntag, 4. Januar 2015

Mutmacher, geflötet



Zeichnung Lotta Manguetti 


Ein Murglhupf am Weiher saß
und döste, zählte Lerchen, Gras
und Schilf. Ihm war nicht wohl zumute.
Er griff nach einem Rohr zum Spaß
und spielte auf der Flöte was.
Wie schluchzt er laut, der Gute!

Tüdelü Tüdelu Tüdelüdidute

Die Murglhupfin wiederum,
verscheuchte seinen Groll, didum:
Sie zupfte an der Trauerschnute.
Der Flötenspieler sah sich um
und schmolz behaglich mit Gebrumm
in dieser murglichen Minute.

Tüdelü Tüdelu Tüdelüdidute

Nun klang es hell und ohne Gram!
Die Fische lauschten aufmerksam
am Stege bei der Angelrute.
Ich glaube auch, die Welt vernahm
sein Spiel bis nach Daressalam.
Sie sang zu seiner Tute:

Tüdelü Tüdelu Tüdelüdidute

1 Kommentar:

  1. Sie leben längst am Weiher dort
    in kleinen Murglhüpfchen fort!

    AntwortenLöschen