Montag, 26. Juni 2017

XY

Du bist auf Erden lebenslang Tourist
von vielerlei Gestalt, in Kommentaren,
ein Element von all dem Wunderbaren,
benennst es SEIN, was du vermutlich bist.

In Ungewissheit deiner Galgenfrist
verordnest du, füllst dich mit Formularen.
Die Zukunft schrumpft auf Eitelkeitsbasaren.
Du unterschreibst - und nennst dich Zivilist.

Beinahe ausnahmslos und sowieso
umkreist du Hab und Gut und musst dich drehen,
zur Meisterschaft bringst du's im Nabelschauen.

Das Ende dieser prätentiösen Show
lässt weder sich in Wort noch Schrift verstehen.
Die Ewigkeit erzwingt dein Urvertrauen.

Kommentare:

  1. Da wundert's nicht, werte Silke, dass sich die Lebensformen reduzieren, auf den EItelkeitsbasaren sich in Seinsförmchen ergießen wie kein depressives Sandkistenkind es schöner und fließbändiger volbrächte.
    Aus dem, was wir sind, ist alles gebaut. Sind wir also keine Architekten, sondern nur blöde Mieter, dann können wir uns trösten. Und nicht mehr als das.

    AntwortenLöschen
  2. Du fasst zusammen, Arne, wozu ich 15 Sonette brauche.
    :-)
    Sie folgen baldigst.

    (Eene roochen?)

    AntwortenLöschen