Samstag, 24. August 2013

Bestandsaufnahme



Manch Becher habe ich allein geleert,
den Rauch der Fluppen hektisch ausgepustet,
gelacht, geweint, fast immer zugehört,
dem Freund geholfen, andren was gehustet.

Hab tausend Fragen noch und Unverstand.
Die Phantasie träumt still an meiner Seite.
Wie oft hat Liebe mich wohl übermannt?
Mal war ich reich, konsolidiert, mal pleite.

Und während dieser langen, bunten Reise
erlernte Stück für Stück ich beispielsweise
mein eignes Bild vom Wesen dieser Welt.

Was soll ich bloß mit all den schönen Bildern,
die nach dem Leben faulen und verwildern,
doch nur versprechen, was nie ewig hält?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen