Freitag, 14. November 2014

Mein erstes Mal

Wozu lang herumreden? Ich war aufm Speeddating (deutsch: Spätes Ding).

Glocke - Tisch - Nummer 1

Nummer 1 : „Stehste och uff  Lack'nd  Leder?“
Ich: „Ja, klar. Aus dem Lackalter bin ich zwar raus, aber Leder, klar!“
Nummer 1: „Ja, also – hm. Dat jinge ßur Not och.“
Ich: „Was ich so gar nicht mag, sind Turnschuhe.“
Nummer 1: „???“

Glocke – Tischwechsel – Nummer 2

Nummer 2: „Hallo.“
Ich: „Selber hallo.“
Nummer 2: „Und?“
Ich: „Was und?“
Nummer 2: Grinst blöd und glotzt mir direkt auf die BH-Größe.
Ich: 'Verdammt, dem fehlen oben beide Schneidezähne!'
„85C!“
Nummer 2: „Waf?“

Glocke – Tischwechsel – Nummer 3

Nummer 3: „Namaste.“
Knetet sich die bleichen Hände.
Ich: „Nawennsseinmuss.“
Gähne.
Nummer 3: „Ähm, wenn – ich – mich – dir – ähm - vorstellen – darf? Ich – bin – der – ähm - Tilman - nä?“
Seine näselnde Stimme erinnerte an stöhnende Schnarchpiepen in sphärischer Yogatrance - Endlosschleife.
Ich: (mutmaße) 'Wenn der weiter so dösig leiert, wird uns die Glocke nicht grad auseinanderreißen müssen!'
Nummer 3: (jetzt oberkörperschwingend) „Ich – mach - in - ähm - Tantra!“
Ich: „Was für eine Überraschung!“
Gähne, ohne die Hand vor den Mund zu halten.

Glocke – Tischwechsel – Nummer 4

Nummer 4: „Hi Süße! Bist ja ein echter Leckerbissen!“
Ich: „Willst du mich kennenlernen oder fressen?“
Nummer 4: „Boah, Humor hatse auch! Perfekt!“
Fasst sich heimlich in den Schritt. Meine Augen funktionieren leider.
Ich: „Was willsten von mir wissen?“
Nummer 4: „Und neugierig isse, die Kleene!“
Glocke?

1 – 2 – 3 - endlich! – Tischwechsel – Nummer 5

Nummer 5: Tätschelt meine Hand.
Ich: Zieh sie weg und spucke drauf.
Nummer 5: „Warum machsten das?“
Ich : „Vorsorglich.“
Nummer 5: „Ich bin Filialleiter bei einer Bank, verfüge über ein gutes Auskommen und bewohne ein Haus am Stadtrand. Ich fahre einen BMW, mache jährlich Urlaub in der Toskana. Dort habe ich mir im letzten Jahr ein Wochenendhäuschen zugelegt. Nun ja, bei einem Jahreseinkommen von über ***“ (verschweige ich mal, um die Neider nicht aufzuschrecken) „fehlt mir zum ganzen Glück nur noch …“
Ich: „Grips!“

Glocke – frische Luft - …

Fazit?
Keine Ahnung.
Allerdings gehe ich jetzt wieder öfter in den Tierpark.



Kommentare:

  1. Hihi, ich habe mich weggeschmissen vor Lachen! Einfach köstlich! Genial.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, drago, ich weiß ja auch nicht, warum ich auf sowas komme! Gestern war ein anstrengender und langer Arbeitstag. Als ich endlich aufm Rad hockte und durch die Wälder strampelte, hatte ich ausnahmsweise mal keinen Blick für die herbstlichen Räumlichkeiten. Mir drängte sich dieser Tilman so auf! Lach. Und daheim saßen dann plötzlich die anderen auch am Tisch rum! Ich kam gar nicht dazu, mein Knäckebrot zu knuspern. Also schrieb ich sich mir von der Leber weg und genoss hinterher ne Knolle Rote Beete. :-)))
      Freut mich, wenn du was zum Lachen fandest.
      Lotta

      Löschen