Sonntag, 28. Dezember 2014

Vom Untergang des Abendlandes

Links ficken drei, rechts wird gestorben,
von oben brüllt ein Kinderbett.
Im Erdgeschoss wird schrill geworben
für das, was jeder gerne hätt.

Schräg unter uns schlägt Suffke Reiner
sein Weib und das sticht zu und ab.
Dadurch verliert im Mondenschein er
an Wert und torkelt dumpf ins Grab.

Indessen funkeln, leuchten, flimmern
und spiegeln sich im Fensterglas
die Abendwolken. In den Zimmern
bemerkt davon kaum jemand was.

Schräg unter uns wird grob gestorben
im frisch bezognen Ehebett.
Rechts fickt ein Hund, links wird geworben
für Liebe, die man gerne hätt.

Kommentare:

  1. Cooles Werk. Wenn das der Untergang des Abendlandes ist - dann Prost!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind mittendrin. Auch so ne Erfahrung.:-)

      Löschen